FALCO – die große Musical-Europatournee

Kein anderer (deutschsprachiger) Künstler vereint so sehr die beiden Extreme Genie und Wahnsinn in nur einer Person. Man bewundert oder hasst ihn, aber seine Lieder sind bis heute legendär und den Menschen jedes Alters bekannt. Am 19. Februar 2017 wäre Falco 60 Jahre alt geworden.
Der Regisseur Peter Rein und Produzent Oliver Forster haben diesem Ausnahmekünstler ein musikalisches Denkmal gesetzt und Falcos Leben auf die Bühnen Europas gebracht.
Aus persönlichen Gründen konnten wir leider das Musical nicht im Februar besuchen, aber zum Glück gab es am Dienstag, den 30. Mai 2017, einen Zusatztermin im Admiralspalast.
 
Das Musical in einem fast ausverkauften Zuschauersaal beginnt mit Interviewausschnitten des exzentrischen Künstlers, der mit bürgerlichem Namen Hans Hölzel hieß. Die Geschichte wird aus der Sicht von Falcos Manager erzählt, der ihn bei einem Auftritt mit seiner damaligen Band entdeckt und aufgebaut hat.
Mit einer außergewöhnlichen Sprache aus Deutsch, Englisch und dem Wiener Dialekt gelangte Falco schließlich zum Weltruhm. Das Lied „Rock me Amadeus“ machte ihn in allen Ländern bekannt und wurde zu seinem größten Hit. 1986 hielt sich das Lied drei Wochen lang auf Platz 1 der amerikanischen Charts, was zuvor keinem anderen deutschsprachigen Titel gelungen war. Auch im Publikum des Admiralspalastes sorgte dieser Song für einen tosenden Applaus. Doch wie viele andere talentierte Künstler zuvor hat sich auch Falco selbst zerstört. Am 6. Februar 1998 starb der dem Alkohol verfallene Falco bei einem Autounfall  in der Dominikanischen Republik.
 
Alexander Kerbst interpretiert auf eine brillante Art und Weise die exzentrische Figur Falco. Mimik und Gestik, alles imitiert der Musicaldarsteller detailgetreu und zeigt einen etwas verrückten Musiker, der im Grunde seines Herzens einsam und zerbrechlich war. Falco war ein talentierter Zyniker, der von dem Weltruhm gleichermaßen angezogen und abgestoßen wurde und sich nach dem Tod sehnte. Seine Selbstzweifel und die unerfüllte Liebe ertrank er in Alkohol. Kerbst ist die Rolle des talentierten, aber zerrissenen Mannes auf den Leib geschnitten. Wenn der Musicaldarsteller Falcos größte Hits performt, bekommt man häufig Gänsehaut, weil man glaubt, den echten Falco auf der Bühne singen und sehen zu hören. Eine grandiose musikalische und schauspielerische Leistung!
 
Mein Fazit: Das Musical ist für jeden Falco-Fan und Liebhaber guter Musik ein Muss! „Falco“ stellt nicht nur Falcos umstrittene Privatleben ohne einen moralischen Zeigefinger auf der Bühne dar, sondern bringt unter der musikalischen Leitung von Thomas Rabitsch alle bekannten Welthits auf die Bühne, darunter auch das Skandallied „Jeanny“. Zurecht gab es am Ende einen minutenlangen Applaus und Standing Ovations.
Wegen der großen Nachfrage geht die Tournee nicht nur in diesem Jahr weiter, sondern wird auch 2018 fortgesetzt.
 
Weitere Informationen und die deutschland- und europaweiten Tourtermine findet Ihr hier:
 
#Falco #Musical #Berlin #Admiralspalast #OliverForster #RockmeAmadeus #HansHölzel #Egoist #PeterRein #AlexanderKerbst #Jeanny #Outofthedark #StefanieKock #SebastianAchilles #ClaudiaMüllerKretschmer #MaxTschida #FlorianKoch #FlorianFuss #FabianHoloubek #AmyShareKissiov #ThomasRabitsch #ValentinBröderbauer
 
© E. Günther

 

 
 
 
 
 
 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s