The Milestones Project – eine musikalische Reise durch die Meilensteine der Popgeschichte

 

Seitdem ich Jan Ammann und Mark Seibert in ihren Rollen als Graf Krolock im weltberühmten Musical „Tanz der Vampire“ gesehen habe, bin ich ein sehr großer Fan der beiden Sänger geworden und versuche, keine Show mit ihnen zu verpassen. Umso erfreuter war ich, dass die beiden dieses Jahr im Rahmen ihrer The Milestones Project-Tournee wieder nach Berlin kamen. Und auch diesmal waren Volkan Baydar, Sänger der Band „Orange Blue“ und vielen aus der Serie „Gute Zeiten schlechte Zeiten“ bekannt, und Andreas Bieber, auch ein sehr angesehener Musicalsänger, dabei.
 
Das Konzert am Samstag, den 29. April 2017, im Admiralspalast war ausverkauft und ich bemerkte an der Begeisterung und Vorfreude der Konzertbesucher, dass sie auch schon im Jahr 2015 dabei waren. Um 19.30 Uhr kamen dann endlich die vier sehr schick, aber dennoch leger angezogenen Augenweiden auf die Bühne. Und sofort entstand eine unverwechselbare Stimmung, die im Laufe des Konzerts ins Ekstatische gestiegen ist.
 
Zur Live-Musik von fünf talentierten Musikern erinnerten uns die vier Sänger über zwei Stunden lang an die Perlen der Musikgeschichte, beginnend mit den 60er- und endend mit den 90er-Jahren.
Dabei wurden alle musikalischen Genres bedient, egal ob Pop, Rock, Soul oder auch Country, alles wurde auf der Bühne gesungen.
Die Sänger standen sowohl zu viert auf der Bühne (oder saßen bei den Balladen auf ihren Hockern) oder sangen Duette (zu meinen Lieblingsduetten gehörte an diesem Abend das Duett von Jan Ammann und Volkar Baydar, die gemeinsam Metallicas Hit „Nothing Else Matters“ performten) oder die vier präsentierten in einem Solo-Auftritt ihr ganzes musikalische Können.
 
Die größte musikalische Bandbreite wurde dabei in dem Block der 80er- und 90er-Hits geboten. Im 80s- Block erklangen Lieder wie „Forever Young“ von Youth Group, Michael Jacksons „Man in The Mirror“ und ein Medley zu Madonnas bekanntesten Liedern aus dieser Zeit („Like A Virgin“, „Material Girl“, „Isla Bonita“, „Holiday“).
 
Doch die explosivste Stimmung kam in dem 90er-Jahre-Block auf: Zum Boygroup – Medley („Love Is All Around“, „Quit Playing Games“, „I’m Too Sexy“, „Back For Good“, „Relight My Fire“) stand auch der letzte im Publikum auf und tanzte sich die Füße wund. Eigentlich dachte ich in dieser Phase, dass nichts mehr die Stimmung toppen könnte, doch wurde ich eines Besseren belehrt, als wir zusammen mit den Jungs die Hits des Deutschen Pops sangen. Unvergessen bleibt hier für mich Andreas Biebers Interpretation des Liedes „I Sing A Liad Für Di“.
 
Am Ende gab es bei der Zugabe („I Have A Dream“, „Imagine“, „Thank You For The Music“, „We Are The World“) einen frenetischen Applaus und sehr viele glückliche Menschen. 
 
Mein Fazit: An diesem Abend verließ ich das Konzert verschwitzt, heiser und taub und war gerade deswegen überglücklich, denn diese Stimmung muss man einfach live erlebt haben. Die vier Jungs sind nicht nur Ausnahmesänger, sondern versprühen viel Charme und Lebensfreude: Also bei der nächsten Tour solltest auch du unbedingt dabei sein!
 
Weitere Informationen zu The Milestones Project:
 
Weiteres zu den einzelnen Sängern:
 
Jan Ammann
 
Andreas Bieber
 
Volkan Baydar
 
Mark Seibert
 
 
#SoundOfMusicConcerts #SoundOfMusic #Konzert #Berlin #Admiralspalast #KonzerteinBerlin
#AndreasLuketa #MarkusTüpker #TheMilestonesProject #Musikgeschichte #Musik #JanAmmann #VolkanBaydar #AndreasBieber #MarkSeibert #MarioStork #OrangeBlue #Pop #Rock #Soul #Folk #Country
 
© E. Günther

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s