Relax! – die Akrobatikshow mit den Hits der 80er-Jahre im Wintergarten Berlin

„Relax, take it easy“ – das richtige Motto nach einer anstrengenden Arbeitswoche…
Nachdem uns der Wintergarten bereits musikalisch mit den besten Soulhits („All Night Long“) und den älteren und aktuellen Schlagerliedern („Atemlos“) verwöhnt hat, sollten wir am Freitag, den 16. September 2016, das musikalische Lebensgefühl der 80er-Jahre erleben dürfen.
Um 19 Uhr betraten wir das schon zu dieser Zeit gut gefüllte Foyer und wurden von dem netten Servicepersonal zu unserem Tisch in der 5. Reihe der an diesem Abend ausverkauften Show geführt.
Während mein nach der Arbeit hungriger Mann im Vorfeld der Show die „Sous-vide gegarte Lammhaxe auf Rosmarinjus mit feinem Ratatouille-Gemüse und Kartoffel-Steinpilz-Gratin“ (17,50 Euro) bestellte, hatte ich nur auf etwas Süßes Appetit und orderte deswegen eine „Trilogie von der Bio-Schokolade im Weckglas mit einem Bio-Madagaskar-Vanilleeis“ für 7,50 Euro.
Um 20.15 Uhr ging der Vorhang auf und wir wurden auf eine musikalische Zeitreise in die schillernden 80s entführt. Wer schon häufiger im Wintergarten war, der weiß, dass die Musik in den Shows oft eine dienende Funktion für die Akrobatikprogrammpunkte übernimmt. Während die weltbesten Artisten auftreten, singen begnadete Sänger an der Seite. Doch diesmal schien das Konzept ein wenig anders zu sein. Die sehr talentierten Musiker begleiteten zwar auch diesmal die einzelnen Akrobaten musikalisch, doch gaben sie in dieser Show auch eine Art eigenständiges Konzert mit einem eigenen thematischen Schwerpunkt.
Von Beginn an konnten die Sänger und die grandiose Live-Band „Chill Factor“ die Zuschauer begeistern und zum Singen und Klatschen animieren. Erwachsene Männer und Frauen benahmen sich auf einmal wie Groupies und sangen lautstark mit. Sicherlich ist dies dem starken musikalischen Quartett zu verdanken (wieder eine gelungene Zusammenstellung von Seiten des Wintergarten).
Zu den Sängern gehörten an diesem Abend: der sowohl als Sänger des Wintergarten („Atemlos“) als auch als der Star aus diversen TV-Formaten bekannte Jay Khan, der dynamische Christopher „Crsto“ Ciraulo, die freche Fannie Lüscher und die süße Vanessa Struhler, die uns seit der ersten DSDS-Staffel musikalisch begeistert. Die vier Sänger wurden musikalisch von dem bunten Paradiesvogel Paul A Jackson unterstützt, der jede Frau mit seinen langen Beinen entzückte. Und zum Glück konnte man wieder der starken und souligen Stimme des Rian Es lauschen, der erneut ein Teil der Live-Band war.
Egal ob Madonnas „Like a Virgin“ oder „What a feeling“, kein Evergreen wurde ausgelassen. Zu der Musik aus dem Film „Ghostbusters“ traten zwei riesengroße Zombie-Figuren auf die Bühne, während auf der Bühne junge Männer wie Zombies mit ihren Handys herumliefen. Und natürlich durfte auch eines der Lieder des King of Pop („Man in the mirror“) nicht fehlen.
Auch artistisch schien der Wintergarten diesmal neue Wege zu gehen und präsentierte uns einige Akrobatikprogrammpunkte, die wir in den vorherigen drei Shows bisher nicht gesehen haben:
Das sehr anspruchsvolle Programm des italienischen Trios Skating Nistorov gehörte an dem Abend zu den Acts, die den größten Applaus bekamen. Mit einem unglaublichen Tempo und einer hohen Risikobereitschaft wirbelte der Mann die zwei Frauen durch die Luft und gemeinsam zeigten sie eine perfekt einstudierte Rollschuhperformance.
Weitere neue Programmpunkte waren:
° der ukrainische Act „Halves Project“, der eine unterhaltsame Pantomime-Show als Schwarzlichttheater zeigte und uns mit seinen Illusionen verzauberte. Wir sahen später einen Artisten des Acts noch einmal, als er als Weißclown Crazy Pierrot das Publikum zum Schmunzeln brachte.
° das ebenfalls aus der Ukraine stammende Akrobatiktrio Trio Threestyle, das uns mit seiner kraftvollen und zugleich ästhetischen Bodenperformance, einer Kombination aus genauer Hand-auf-Hand-Kunst und Kontorsions-Elementen, faszinierte. Zudem sahen wir Tetiana, eine der drei Grazien, noch in ihrem Soloprogramm, der Antipoden-Handstand-Akrobatik.
Der kasachische Künstler Darkan begeisterte mit seiner zugleich starken und sinnlichen Strapaten-Show – ohne Sicherheitsnetz! – und mit seinem akrobatischen als auch tänzerischem Talent die Zuschauer in einem hohen Maße.
Zu den weiteren Höhepunkten gehörte das elegante und kraftvolle Duo Cerceau, das an einem Luftring (Aerial Hoop) atemberaubende Kunststücke präsentierte und dem Zuschauer den Atem raubte.
Die sexy Geraldine Philadelphia mit ihren Hula Hoops, mit denen sie auf der Bühne hingebungsvoll tanzte, war ein Augenschmaus.
Donial Kalex stach nicht nur durch seine Frisur hervor, sondern auch durch seine spitzbübisch wirkende Jonglage, mit Hand und mit Fuß.
Mein Fazit: Ich hatte den Eindruck, dass bisher keine Show so gut von dem Publkum aufgenommen wurde wie „Relax!“. Am Ende brachen beim Publikum alle Dämme: „Zugabe“-Rufe und ein schneinbar niemals endender Applaus ertönten im Saal. Dies schien die Sänger und Artisten zu beflügeln, so bekamen wir einige Zugaben, nach denen wir lächtzten. Die energiegeladene Show läuft bis zum 19. Februar 2017 im Wintergarten und sollte unbedingt von Euch besucht werden!
Weitere Informationen:
Preise:
Show : 37,20 bis 70,20 Euro
Show & Dine: 104,85 Euro
Show & Wine: 64,70 bis 102,10 Euro
Kontakt: Wintergarten Varieté
Potsdamer Straße 96
10785 Berlin
030 5884340
#WintergartenBerlin #Wintergarten #Wiga #Relax #Berlin #Show #Akrobatik #Artistik #Musik #JayKhan #ChristopherCiraulo #Crsto #FannieLüscher #VanessaStruhler #RianEs #ChillFactor #SkatingNistorov #Rollschuhperformance #HalvesProject #Pantomime #Schwarzlichttheater #Weißclown #CrazyPierrot #TrioThreestyle #Bodenperformance #HandaufHand #Kontorsion #Antipoden #Handstand #Darkan #Strapaten #DuoCerceau #Luftring #AerialHoop #GeraldinePhiladelphia #HulaHoops #DonialKalex #Jonglage
© E. Günther

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s